KV - Geschichte


Geschichte des KV Wolfenbüttel - Salzgitter der letzten 50 Jahre,
bearbeitet und vorgetragen von Reinhold Groß, KV Vors.,
beim Festakt zur 50-jährigen Wiedergründung am 23. März 2003

 

Am 22. März 1953 wurde in Wolfenbüttel der Kyffhäuser Kreisverband Wolfenbüttel wieder neu gegründet, diesen Kreisverband gab es bereits von 1873 bis zum Verbot des Kyffhäuserbundes 1943.

Zu dieser Gründungsveranstaltung hatte Major Eugen Vogel, am Sonntag, den 22. März 1953 alle Vorsitzenden der Kyffhäuser Kameradschaften in den Kronprinzen in Wolfenbüttel, eingeladen. Das Einladungsschreiben zu dieser Wiedergründungsveranstaltung ist mir vor 2 Jahren als Kopie vom Kameraden Günter Fricke, KK Klein Dahlum, überreicht worden. An dieser Veranstaltung nahm auch der Rechnungsführer des wiedergegründeten Landesverband Braunschweig, Fritz Graue, teil. Dieser berichtete von der Wiedergründung des Kyffhäuserbund e. V. und der ersten Bundestagung in Königswinter. Protokolle von den Versammlungen und Tagungen des Kyffhäuser Kreisverband sind erst seit 1960 vorhanden.

Teilweise, so wurde mir berichtet ( Kam. Hermann Bartels ), sollen über 20 Kameradschaften dem Kreisverband angehört haben, ein Nachweis über die Anzahl der Kameradschaften konnte aber bis heute nicht erbracht werden.

Eugen Vogel war somit der erste Kreisverbandsvorsitzende nach der Wiedergründung.

1960 Tagungsort Wolfenbüttel / Gaststätte „ Kaltes Tal "
Kamerad Eugen Vogel wurde vom Rechnungsführer des LV zum Ehrenvorsitzenden des KV ernannt. Die Führung des KV übernahm trotz seiner 70 Jahre der Vors. der Kameradschaft Fümmelse, Kam. Franz Göwecke. 1960 hatte der KV 830 Mitglieder und bestand aus 16 Kameradschaften ( z.B. Broistedt, Heiningen, Ohrum, ehemalige 46ziger ( Wolfenbüttel ), Groß und Klein Heere, Klein Dahlum, Schöppenstedt, Groß Denkte, Groß Dahlum, Watzum, Remlingen, Berel, Lobmachtersen, Lichtenberg, Lesse, Salzdahlum, Fümmelse ). Kreisschießwart war Kurt Wimmer, KK Lobmachtersen, als Werbereferent des Kreisverband wurde Hermann Bartels eingesetzt. Kameradschaften aus Salzgitter ( z.B. Lebenstedt ), Wendessen, Winningstedt, Dettum wollen sich neugründen.

1961 Tagungsort Wolfenbüttel / Gaststätte „ Kaltes Tal "
Der Kreisverband zählte 850 Mitglieder und 17 Kameradschaften. Auf der Kreisverbandstagung wurde beschlossen, das diese Tagungen nicht immer in Wolfenbüttel stattfinden sollten, es sollten immer andere Tagungsorte gewählt werden. Die Entscheidung des Tagungsortes hatte der Kreisverbandsvorsitzende.

1962 Tagungsort Wolfenbüttel / Gaststätte „ Kaltes Tal "
Gab es laut Protokoll in der Tagesordnung keinen Tagungsordnungspunkt :Bericht des Kreisverbandsvorsitzenden. Bei der Kassenprüfung wurde festgestellt, das 86,- DM mehr vorhanden waren, als die Kassenbelege auswiesen. Im Jahr 1961 hatte der Kreisverband eine mehrtägige Fahrt zu den Soldatengräbern in Belgien unternommen.

1963 Tagungsort Wolfenbüttel / Gaststätte „ Kaltes Tal "
Wurde zur Unterstützung des Kreisschießwartes Kurt Wimmer, Kurt Bortfeld, KK Lichtenberg als stellv. KSW gewählt, zusätzlich für das östliche Kreisgebiet Arno Mugau, KK Schöppenstedt. Ein Kamerad aus der Kameradschaft Fümmelse ist es als erster Schütze im KV gelungen, die goldene Spange des KB zu erschießen. Im Salzgittergebiet sind Bestrebungen im Gang, einen eigenen Kreisverband zu gründen.

1964 Tagungsort Wolfenbüttel / Gaststätte „ Kaltes Tal "
KK Baddeckenstedt wurde neu gegründet, Gründung KK Lebenstedt steht an, Vergleichsschießen mit der Bundeswehr in Wolfenbüttel

1965 Tagungsort Wolfenbüttel / Gaststätte „ Kaltes Tal "
Entlastung der Kasse verweigert, da 30,- DM aus dem Jahr 1964 nicht als Übertrag aufgeführt wurden. Kam. Hermann Bartels wurde zum Kreisreferenten gewählt

1966 Tagungsort Broistedt / Gaststätte „ Boykies "
Fahnenweihe in Wolfenbüttel und Berel, Kam. Hermann Bartels wurde zum stellv. Kreisvorsitzenden gewählt, Kam. Graue übernahm den Vorsitz des LV in Braunschweig. Einladungen zum Tag der offenen Tür der BW in Braunschweig angenommen.

1967 Versammlungsort Schöppenstedt, Gaststätte „ Zum Zoll "
Ablehnung zur Gründung eines eigenen Kreisverband in Salzgitter

1968 Versammlungsort Salzgitter - Lobmachtersen, Gaststätte „ Zur Eiche "
90 jähriges Bestehen KK Salzdahlum, 85 jähriges Bestehen KK Broistedt, Jugendliche werden im Jugendbund aufgenommen, auch wenn der Vater kein Soldat gewesen war, sind auch mit Sterbegeld versichert.

1969 Versammlungsort Fümmelse, Gaststätte „ Ringe"
19 Kameradschaften gehören zum Kreisverband ( Broistedt, Heiningen, Ohrum, ehemalige 46ziger ( Wolfenbüttel ), Groß und Klein Heere, Klein Dahlum, Schöppenstedt, Groß Denkte, Groß Dahlum, Watzum, Remlingen, Berel, Lobmachtersen, Lichtenberg, Lesse, Salzdahlum , Baddeckenstedt, Lebenstedt, Fümmelse ). 2 Freiplätze werden der KK Groß Denkte genehmigt, Fahnenweihe der KK Remlingen, 85 jähriges Bestehen der KK Groß Denkte

Zum 80 jährigen Geburtstag des Kreisverbandsvorsitzenden wird die Kapelle der KK Berel aufspielen, die Kosten ( 70 DM ) werden je zur Hälfte die KK Fümmelse und der KV tragen.

1970 Versammlungsort Salzgitter - Lebenstedt, Gasstätte „ Flora - Klause"
Zum Ehrenkreisvorsitzenden wird Kam. Franz Göwecke ernannt, Hermann Bartel wurde zum Vorsitzenden gewählt, KK Schöppenstedt feiert 100 jähriges Bestehen, 4 Jugendgruppen gibt es im Kreisverband mit insgesamt 53 Mitgliedern, Broistedt baut eine Jugendgruppe auf, Gründungen von Kameradschaften in Wartjenstedt - Binder, Sauingen sind geplant.

1971 Versammlungsort Groß Denkte, Gaststätte „ Ratskrug zur Asse"
Neugründung KK Wartjenstedt, Kreisumlage pro Mitglied wird von 0,30 auf 1,00 DM angehoben, 57 Jugendliche in 4 Kameradschaften, in Heere gibt es eine Theatergruppe.

KK Watzum hat sich der KK Schöppenstedt angeschlossen, KK Ohrum ist aus dem Kreisverband ausgeschieden.

1972 Versammlungsort Klein Heere, Gaststätte „ Treitsche"
KK Fümmelse, Broistedt 90 jähriges Bestehen, KK Lobmachtersen 100 jähriges Bestehen, es laufen Verhandlungen über Neugründung von Kameradschaften, Bundesverdienstkreuz an Kameraden Keunemann, KK Groß Denkte, Bemühungen, eine Tagung in der Kaserne der Bundeswehr in Wolfenbüttel durchzuführen, scheitert, Kontakte zur Bundeswehr teilweise sehr schwierig

1973 Versammlungsort Groß Dahlum, Gaststätte „ Zur Quelle"
Zur Zeit hat der Kreisverband 17 Kameradschaften und 800 Mitglieder, die Landesverbandstagung findet am 9. September im Ratskeller, Salzgitter - Bad, statt, Ausrichter ist der KV Wolfenbüttel ( KK Salzgitter - Bad gehört zum Kreisverband Goslar ).

1974 Versammlungsort Remlingen, Mittelpunktschule
In Groß Dahlum ist eine Jugendgruppe gegründet worden, in Schöppenstedt findet ein Militärkonzert im Herbst statt, KK Groß Denkte feiert 90 jähriges Bestehen, KK Remlingen 80 jähriges Bestehen, Beschwerden aus Kameradschaften, das Berichte von Veranstaltungen der Kameradschaften nicht in der Zeitung erscheinen. Kam. Hans - Joachim Grote, KK Lobmachtersen wird zum stellv. Kreisschießwart gewählt.

1975 Versammlungsort Salzgitter - Lichtenberg, Gaststätte „ Burgberg "
Zu Gast ist der Präsident des VDK, Herr Lange, auch Vertreter vom Kreisverband Restkreis Blankenburg, Goslar, Peine und Helmstedt. KK Wolfenbüttel ist nicht identisch mit der Vereinigung ehem. 46er. KK Baddeckenstedt will Jugendgruppe gründen, die Arbeit in der KK Wartjenstedt ruht ( Mißverständnisse seitens der Arbeit, da alles ehrenamtlich ). Schießstanderweiterung in Lichtenberg

1976 Versammlungsort Salzgitter - Lobmachtersen, Gaststätte „ Zur Eiche "
Nach 20jähriger Tätigkeit als Kreisschießwart legt Kurt Wimmer, KK Lobmachtersen, dieses Amt nieder, ebenfalls legte Kam. Grote das Amt als stellv. KSW nieder, als KSW wurde Alfred Niehoff und zum stellv. KSW Kam. Blank, beide KK Berel gewählt.

1977 Versammlungsort Wolfenbüttel, Gaststätte „ Hotel Kronprinz "
Landesvorsitzender Heller, KV Hann. - Münden nimmt an dieser Tagung teil, Kreisvergleichsschießen findet in der Lindenhalle statt. Landesverbandstagung in Wolfenbüttel

1978 Versammlungsort Wolfenbüttel, Gaststätte „ Hotel Kronprinz "
80 jähriges Bestehen KK Wolfenbüttel, Schießstand in Lichtenberg wurde unter großen persönlichen und finanziellen Aufwand fertig gestellt, 75 , - DM Vergütung werden bezahlt für die Nutzung der Schießstände vom KV

1979 Versammlungsort Salzgitter - Lichtenberg, Kameradschaftsheim KK Lichtenberg
Jugendgruppe in Baddeckenstedt neu gegründet, Kam. Albert Eggeling, KK Groß Dahlum wird neuer Kreisschießwart, da Kam. Niehoff als Offizier nach Lüneburg versetzt wurde. Kam. Franz Göwecke, Ehrenkreisvorsitzender wird 90 Jahre

1980 Versammlungsort Salzgitter - Lichtenberg, Kameradschaftsheim KK Lichtenberg
KK Berel hatte keine Einladung zum Kreisvergleichsschießen, Nachschießen für die KK Berel wird Einstimmig beschlossen, es können auch Schießauszeichnungen aus anderen Landesverbänden geschossen werden

1981 Versammlungsort Groß Dahlum, Gaststätte „ zur guten Quelle "
Versammlung wurde ohne Kreisverbandsvorsitzenden und stellv. Kreisverbandsvorsitzenden durchgeführt, beide waren erkrankt, die Leitung dieser Versammlung übernahm Friedrich Hornburg, KK Wolfenbüttel. Der Bundesvorstand des Kyffhäuserbund ist geschlossen zurück getreten, Neuwahlen erfolgen demnächst., KK Groß Dahlum 100 jähriges Jubiläum, KK Heere verzichtet auf Zuschuß bei der Durchführung des Kreisvergleichsschießen in Heere.

1982 Versammlungsort Broistedt, Gaststätte „ Zur Klause "
100 jähriges Bestehen KK Broistedt, Bratherig - Pokal- Schießen wird in Kreispokal - Schießen umbenannt, zum stellv. Kreisverbandsvorsitzenden wird Kurt Wimmer, KK Lobmachtersen gewählt, da der bisherige stellv. Kreisverbandsvorsitzende Hermann Räke nicht wieder zur Wahl steht ( dieser ist als Bürgermeister von Broistedt und der Einheitsgemeinde Lengede voll ausgelastet ). 110 jähriges Bestehen KK Lobmachtersen, 100 jähriges Bestehen KK Fümmelse. Landesverbandstagung am 26. März in Wolfenbüttel

1983 Versammlungsort Heere, Gaststätte „ Zum Grünen Jäger"
100 jähriges Bestehen KK Heere, KK Broistedt ( 110 Mitglieder ) gehört jetzt zum Kreisverband Peine, ein Mitglied der KK Wolfenbüttel lebt in Ohio / USA, Joachim - Jürgen Grote, KK Lobmachtersen wird zum stellv. Schriftführer gewählt, der erste Kreisverbandsskat findet am 6. November in Lobmachtersen, statt. Skatvater wird Joachim - Jürgen Grote.

1984 Versammlungsort Berel, Gaststätte „ Bengehals"
KK Berel, 110 jähriges Bestehen ( 100 Mitglieder ), zum Kreisverband gehören 15 Kameradschaften. Rüdiger Drell, KK Baddeckenstedt wird zum 1. Kassierer gewählt, Kameradin Christa Kullack, KK Wolfenbüttel wird erste Kreisfrauenreferentin, Kreis - Sportwart wird Kamerad Helmut Burgdorf, KK Lichtenberg.

1985 Versammlungsort Salzgitter - Lesse, Gaststätte „ Bode"
Der Kreisverband hat zur Zeit 788 Mitglieder in 15 Kameradschaften. Wandertag im Kreisverband, Kegeln soll zusätzlich mit aufgenommen werden. 11 Kameradschaften haben Kameradinnen als Mitglieder aufgenommen, 5 Kameradschaften haben eine Frauenreferentin, erstmals konnten Baumwollbinden für Leprakranke, Briefmarken, Brillen und Korken an Landesfrauenreferentin Angelika Jahns übergeben werden, Heinrich Wöllke, KK Baddeckenstedt wird kommissarisch als Jugendwart eingesetzt. 90 Jahrfeier KK Remlingen

1986 Versammlungsort Salzdahlum, Gaststätte „ Wippers Gasthof "
Kamerad Joachim - Jürgen Grote, KK Lobmachtersen wird zum Schriftführer gewählt, Helmut Burgdorf, KK Lichtenberg zum Kreisverbandsschießwart, Kameradinn Tichelmann, KK Berel wird kommissarisch zur Frauenreferentin eingesetzt. In Berel soll eine Feier zum 200 jährigen Bestehen des Kyffhäuserbund veranstaltet werden, erstmals wird ein Pressereferent gewählt, Kam. Herbert Grünke, KK Salzdahlum. Kam. Albert Eggeling wird zum Ehrenkreisschießwart ernannt, dieser verstirbt im selben Jahr, erstmalig fand eine Vorstandssitzung in der Kneisenau - Kaserne Wolfenbüttel statt.

1987 Versammlungsort Salzdahlum, Gaststätte „ Wippers Gasthof "
Kameradin Tichelmann hatte das Amt der Frauenreferentin nicht angenommen, Kameradin Wilmi Kroll übernahm dieses Amt kommissarisch und war bereit tätig. Der KV hat zur Zeit 817 Mitglieder und 15 Kameradschaften. Kam. Rüdiger Drell legt das Amt als Kassierer nieder, Lothar Knetter, KK Baddeckenstedt führt die Kasse weiter.

1988 Versammlungsort Salzgitter - Lobmachtersen, Gaststätte „ Kammerkrug "
Zur Zeit hat der Kreisverband 15 Kameradschaften mit insgesamt 820 Mitglieder. Neue Luftgewehr - Anlage in Lobmachtersen

1989 Versammlungsort Salzgitter - Lichtenberg, Schützenhaus KK Lichtenberg
Kamerad Erwin Schimanski, KK Klein Dahlum wurde mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet, Computer - Club in Berel von Eike Bock gegründet Der Kreisverband nennt sich ab sofort Kreisverband Wolfenbüttel - Salzgitter. Kamerad Wolfgang Wöllke wird stellv. Kreisschießwart. Sterbegeldzahlungen sind seit 1. Januar 1989 eingestellt worden. Das Damenschießen im Kreisverband wird eingeführt.

1990 Versammlungsort Groß Dahlum, Gaststätte „ Weißes Roß "
Kamerad Karlheinz Böttger, KK Berel zum stellv. Kreisverbandsvorsitzenden gewählt, Kameradin Elsbeth Engelking, KK Baddeckenstedt übernahm die Arbeit der Frauenreferentin, Schießstandeinweihung in Heere, 120 jähriges Bestehen der KK Lobmachtersen. Kurt Wimmer wird zum Ehrenmitglied ernannt, eine Kreisvorstandssitzung findet am Kyffhäuser - Denkmal in Bad Frankenhausen am 1. September statt.

1991 Versammlungsort Fümmelse, Dorfgemeinschaftshaus
Frauengruppe in Baddeckenstedt sehr aktiv, Mitgliederstand ist auf 808 gesunken.

1992 Versammlungsort Salzgitter - Lobmachtersen, Gaststätte „ Kammerkrug "
KK Salzdahlum steht kurz vor der Auflösung, KVK am schwarz - weißen Bande ( höchste Auszeichnung des Kyffhäuserbund ) an Kameraden Friedrich Heuer, KK Heere, verliehen.

KK Wolfenbüttel hat sich aufgelöst.

1993 Versammlungsort Klein Dahlum, Dorfgemeinschaftshaus
Jugendwart Heinrich Wöllke legte Amt als Jugendwart nieder, Frauenarbeit im Kreisverband sehr aktiv, besonders die Frauengruppe Baddeckenstedt. 70 jähriges Bestehen KK Klein Dahlum, 30 jährige Wiedergründung KK Baddeckenstedt.

1994 Versammlungsort Berel, Schützenhaus
Friedrich Spielmann als Landesvoritzender anwesend, 13 Kameradschaften mit 713 Mitglieder gehören zum Kreisverband, bei den Vorstandswahlen wird der Kreisvorstand total mit neuen Kameradinnen, Kameraden besetzt, Kam. Günter Fricke, KK Klein Dahlum löst Hermann Bartel nach 24 Jahren als Vorsitzenden ab, stellv. KV Vors. wird Wolfgang Wöllke, KK Baddeckenstedt, Schriftführer, Skatvater und Pressearbeit, Reinhold Groß, KK Heere, Kasse Edgar Kahl, KK Fümmelse, Frauenreferentin Astrid Mull, KK Klein Dahlum, KK Berel 120 jähriges Bestehen, KK Heere 111 jähriges Bestehen

1995 Versammlungsort Salzgitter - Lebenstedt, Gaststätte „ Flora - Klause "
Hermann Bartel zum Ehrenkreisverbandsvorsitzenden ernannt, langjährige Frauenreferentin Elsbeth Engelking verstorben, Vorstandsmitglieder verzichten auf Aufwandentschädigungen zugunsten der KV - Kasse, Norbert Paschwitz, KK Lichtenberg, rückt in den Vorstand als stellv. Schatzmeister ein, die Satzung des Kreisverband wird verabschiedet, 90 jähriges Bestehen KK Lichtenberg

1996 Versammlungsort Salzgitter - Lichtenberg, Schützenhaus KK Lichtenberg
Ehrenmitglied Kurt Wimmer, KK Lobmachtersen verstorben, Tagung der Reservistenbeauftragten des LV mit Kameraden Friedrich - Otto Ohm, im Schützenhaus Lichtenberg, die Kreisumlage wird auf 2,50 DM pro Mitglied im Jahr festgesetzt. 100 jährige Jahrfeier Kyffhäuser - Denkmal, KV fährt mit zwei Bussen dorthin,

Kam. Reinhold Groß, KK Heere wird als Beisitzer in den Landesvorstand gewählt, ab August übernahm dieser kommissarisch die Arbeit als Landespressereferent, Kreisverband hat eigene Zeitung herausgegeben

1997 Versammlungsort Schöppenstedt, Gaststätte „ Till Stuben "
Kamerad Wolfgang Wöllke, KK Baddeckenstedt übernimmt Führung des KV, Günter Fricke wird zum stellv. Kreisvorsitzenden gewählt, Jugendwart Karlheinz Segler, KK Lesse, Schießstandeinweihung KK Baddeckenstedt, KK Heere beginnt mit Bau eines Bogenstandes.

1998 Versammlungsort Heere, Gaststätte „ Treisch "
13 Kameradschaften mit insgesamt 768 Mitgliedern, KV nahm an Veranstaltungen der Reservisten in Salzgitter und Braunschweig, teil, Kam. Helmut Burgdorf wird zum Ehrenkreisschießwart ernannt, Kam. Roland Kuschmann, KK Heere, zum neuen Kreisschießwart., Kameradin Helga Dörnert, KK Baddeckenstedt zur Frauenreferentin gewählt, Einweihung Bogenstandanlage in Heere, Jugendzeltlager des KV in Kelbra, 75 jähriges Jubiläum KK Klein Dahlum

1999 Versammlungsort Fümmelse, Dorfgemeinschaftshaus
125 jähriges Jubiläum KK Berel, 13. Landesfrauentreffen in Baddeckenstedt, Zeitung des Kreisverbandes wird eingestellt, keine Mitarbeiter außer Kam Reinhold Groß, KK Heere, Teilnahme des KV an Reservistenveranstaltungen

2000 Versammlungsort Salzgitter - Lobmachtersen, Gaststätte „ Kammerkrug "
13 Kameradschaften mit insgesamt 751 Mitgliedern, Abermals Wechsel im Kreisvorstand, Kam. Reinhold Groß, KK Heere übernahm die Führung des Kreisverbandes, als Schatzmeister wurde Fritz Schneehage, KK Groß Denkte, Bettina Groß, KK Heere als Frauenreferentin. 125 Jahrfeier des LV in Goslar, KV war stark vertreten auf dieser Veranstaltung, erstmals wird im Kreisverband das Königsschießen eingeführt.

2001 Versammlungsort Remlingen, Gaststätte „ Asseblick "
KV Vors. Detlef Werk, Peine nimmt als Gast an dieser Veranstaltung teil, ebenso der LV Vors. Kurt Seidel, für besondere Leistungen beim Landesvergleichsschießen erhalten 3 Kameradschaften eine Sportförderung, Norbert Paschwitz wird zum Schriftführer gewählt. Jugendwart und Kreisschießwart stellen aus beruflichen Gründen ihre Ämter zur Verfügung, Günter Graf, KK Remlingen wurde Kreisschießwart, Landesvergleichsschießen im Bogen findet in Heere statt. Landesschatzmeister und Ehrenvorsitzender des KV, Hermann Bartels verstorben. Kreisschießwart legte Amt im August nieder.

2002 Versammlungsort Groß Denkte, Gaststätte „ Bremer Schlüssel "
Kreisschatzmeister Fritz Schneehage, KK Groß Denkte, verstorben, Monika Janeczko, KK Lichtenberg übernahm diese Funktion, Posten des Kreisschießwartes und des Jugendwartes bleiben unbesetzt, Schießbetrieb wird von 2 stellv. Kreisschießwarten geleitet. Neubau des Schützenhaus in Berel beginnt, Landesschießen mit Bogen findet wieder in Heere an 2 Tagen statt, auch in Zukunft wird Heere dieses Schießen durchführen, Referat des Beauftragten für Reservisten im LV wurde in Rhene vom Kam. Christian Sussek gehalten.

2003 Versammlungsort Berel, Schützenhaus
Kam. Günter Fricke, KK Klein Dahlum legt das Amt als stellv. Kreisvorsitzender aus gesundheitlichen Gründen nieder. Bei der Neuwahl des Kreisvorstandes wurden alle Amtsinhaber bestätigt, neu im Vorstand Karl-Heinz Wolf, KK Lobmachtersen als stellv. Kreisverbandsvorsitzender, Reinhold Jahnke, KK Berel als Skatvater und Otto Mattick, KK Lichtenberg als Beisitzer.

Zur Zeit hat der Kreisverband 13 Kameradschaften mit 751 Mitglieder, Stand 1. Januar 2003

Dies war ein Ablauf der letzten 50 Jahre des Kreisverband Wolfenbüttel - Salzgitter, alle Daten wurden aus Protokollen zitiert.

Nachtrag
noch zu 2003
23. März / 50-jährigen Wiedergründung KV / Festakt Gasthaus „ Woltmann ".
Kameradschaft Baddeckenstedt feiert 30. April die 40-jährige Wiedergründung.

2004 Versammlungsort Baddeckenstedt, Gasthaus „ Woltmann "
Auswertmaschine für den Schießsport im KV angeschafft. Unter großer Beteiligung des LV- und Kreisverband fand in Berel die offizielle Einweihung des Schützenhaus statt. Kameradschaft Fümmelse feierte die 50-jährige Wiedergründung, Zeltlager des KV am Tankumsee nur mit Beteiligung von Jugendlichen aus Fümmelse.
Zur Zeit hat der Kreisverband 13 Kameradschaften mit 713 Mitglieder, Stand 1. Januar 2004
KV Vors. Reinhold Groß hatte alle Kameradschaften im KV mit Abordnungen zu seinen 60. Geburtstag geladen, ebenfalls alle LV Vorstandsmitglieder

2005 Versammlungsort Salzgitter - Lichtenberg, Schützenhaus KK Lichtenberg
LSW Dietmar Netzker, LSM Eike Bock nehmen an der Tagung teil, für Dietmar Netzker war es die letzte Veranstaltung als LSW im KV WF-SZ. Vom KV BS-Land war der stellv. KVV Walter Mazur anwesend. Landesverbandstagung findet am 19./20. März im Gästehaus Salzgitter-Lebenstedt statt, für den KV war diese Veranstaltung als Erfolg zu bezeichnen.
KK Lichtenberg begeht das 100-jährige Bestehen am 10. - 12. Juni mit einen Volksfest.
Der KV hat von 1997 bis 2005 insgesamt 100 Mitglieder verloren.
Der Kreisverband besteht zur Zeit aus 13 Kameradschaften mit insgesamt 665 Mitglieder, im DJBK sind 105 Jugendliche gemeldet.
 

zurück